Seminardetails
Seminardetails

Kommunale Geschwindigkeitsüberwachung I - Durchführung von Geschwindigkeitskontrollen - Rechtliche und technische Sachfragen

Anmeldung möglich
Seminarnr. 24-54583K
Datum Di. 25.06.2024 - Mi. 26.06.2024
Uhrzeit 09:00 - 12:30 Uhr
Dauer 2 Tage
Seminarort VWA Baden in Karlsruhe
Gebühr 420,00 € (inkl. ME)
Teilnehmer 8 - 30

Zielgruppe

Dieses Seminar ist vor allem für neu eingesetzte Mitarbeitende in der Verkehrsüberwachung. Optimale Aufgabenbewältigung vor Ort kann aber erreicht werden, wenn gleichzeitig auch die Einsatzleitenden für diese Arbeit mit eingebunden werden.


Seminarziel

Dieses Seminar deckt vorrangig die Aus- und Fortbildung eher neu bei der Geschwindigkeitsmessung eingesetzter Personen ab. Durch das Zusammenwirken der Referenten, aus dem Bereich der Justiz und einem Gerichtsgutachter, können die Themen sachkundig vermittelt werden.

Die Teilnahmebestätigung kann als Schulungsnachweis vor Gericht verwendet werden.


Zum Programm

Nach der obergerichtlichen Rechtsprechung dürfen nur eigens geschulte Mitarbeitende auf hoheitlicher Basis überhaupt Geschwindigkeitsmessungen vornehmen. Daher werden in diesem Seminar, Kenntnisse über mit der Verkehrsüberwachung zusammenhängende Sach- und Rechtsfragen und die Anforderungen an Messbeamte als Zeugen vor Gericht vermittelt. Dabei wird davon ausgegangen, dass die technische Einweisung von den Herstellerfirmen oder Kollegen bereits vor Ort vorgenommen wurde.


Programm


Dienstag: 25.06.2024, 9.00 - 16.45 Uhr

  • Rechtliche Probleme bei der Ermittlung von Geschwindigkeitsverstößen
  • Die rechtlichen Anforderungen an eine standardisierte Messung
  • Die Auswahl der Messstelle
  • Störungen des Messbetriebes durch die Betroffenen, aber auch durch sonstige Personen
  • Der Ablauf der gerichtlichen Hauptverhandlung und das Auftreten als Zeuge vor Gericht
  • Die Einschaltung von Sachverständigen im gerichtlichen Verfahren
  • Typische Einwendungen und Angriffe der Verteidigung gegen die Richtigkeit von Messungen
  • Anforderungen an die sichere Identifizierung von Fahrern (Kennzeichenanzeichen, Qualität und Verwertbarkeit von Fotos)
  • Höhe der Geldbußen (insbes. nach dem Bußgeldkatalog)
  • Die Verhängung von Fahrverboten im Regelfall und deren Wegfall in Ausnahmesituationen (an Fallbeispielen)
  • Die Regelungen des Fahreignungsregisters
  • Aktuelle Entwicklungen der Rechtsprechung


Referent

Eberhard Hausch

Richter am Amtsgericht Reutlingen



Mittwoch, 26.06.2024, 9.00 – 12.30 Uhr

  • Technisch/physikalische Grundlagen der verschiedenen Geschwindigkeitsmessverfahren
  • Besonderheiten und Fehlerquellen beim Einsatz von Geschwindigkeitsmessgeräten
  • Anforderungen an das Messpersonal und den Messeinsatz aus Sicht des technischen Sachverständigen.
  • Besonderheiten und Schwierigkeiten bei der Geschwindigkeitsüberwachung


Referent

Dipl.-Ing. Jens Piechaczek

Unfallanalytik

DEKRA Automobil GmbH Karlsruhe


Seminar teilen:

Unsere Akademie

Die Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Baden (VWA) ist eine renommierte Bildungseinrichtung mit Sitz in der Kaiserallee in Karlsruhe.

Sie widmet sich seit ihrer Gründung im Jahr 1927 der beruflichen Fort- und Weiterbildung von Fach- und Führungskräften aus Wirtschaft und Verwaltung und ist in Form eines gemeinnützigen Vereins organisiert.

Die VWA Baden bietet Formate in den Bereichen Verwaltung, Wirtschaft und Steuern an. Auch Querschnittsthemen wie Agilität und Digitalität, Rhetorik, Wissensmanagement, Quereinstieg in die Verwaltung und das berufsbegleitende Studium der Betriebswirtschaft finden sich im Portfolio.